Legosteine
aus Aluminium
und Edelstahl

zooplus.de

Lego günstig
Dies und Das

Galerie

Zurück

Bilder könnt Ihr gerne von mir bekommen um sie auf Eure Website einzustellen.
Schreibt mir eine Mail und ich schicke sie zu.

Hooray

 


Dieses Karussell entspricht so ungefähr dem Top-Spin.
Der Clou an diesem Karussell aus Lego ist der, dass man beide Arme einzeln bewegen kann in beide Richtungen.
So sind die wildesten Bewegungen möglich

Enterprise


Über dieses Karussell muss ich nicht viel schreiben.
Zur Technik:
Ich verwendete zwei Drehkränze, die synchron über Schnecken angetrieben wurden.
Diese Größe und dieses Gewicht stellten allerdings das Maximum dar für die Kraftübertragung, da die Zähne bei höherem Gewicht leider über gesprungen waren.
Dank Lego und dem Modell 8294 werde ich allerdings mit den Spindeln weitere Versuche starten und hoffe, dass die Kraft ausreicht.

Traktor-Pulling


Lange bevor es den Power-Puller von Lego gab, hatte ich dieses Modell entwickelt.
Nicht ganz so hübsch wie das Original von Lego, allerdings mit Bremswagen ;-)

Heißluftballon


Hier gingen mir anscheinend die Ideen aus ^^

Krake


Ich nenne dieses Karussell einfach mal so.
Optisch nicht ganz die Krake aber von der Funktion her sehr ähnlich.
Eine Kreisbewegung des Karussells ist selbstverständlich.
Ich habe es allerdings geschafft, ein Auf- und Abbewegung hin zu bekommen.
Ein Dreh- und Hebemechanismus sorgt dafür, dass sich die vier Armen asynchron zur eigentlichen Drehbewegung heben und senken.
Eines meiner Meinung nach besten Konstruktionen.

Baukran


Ein einfacher Baukran mit Drehbarem Ausleger und fahrbarer Gondel.
Auch der Haken konnte ein- und ausgefahren werden.

Legosteine aus Metall


Diese beiden Legosteine habe ich an einer CNC-Fräse selbst gefräst.
Der Linke ist aus Edelstahl/TIN-beschichtet und der Rechte aus Aluminium.
Den aus Aluminium könnt Ihr bei mir käuflich erwerben, solange der Vorrat reicht.

LKW

Bei diesem LKW habe ich als Modell ein Matchbox-LKW verwendet.
Grundlage für die Größe waren die Räder. Mit dem Meßschieber bewaffnet hatte ich alle Maße herausgemessen aus diesem winzigen Modell und auf Lego übertragen.
Das ist das Ergebnis daraus.

Motorrad

Ein einfaches Motorrad.
Zugegeben: Etwas dicke Räder, aber zu der Zeit gab es leider noch keine schmalen Räder, wie man sie heute bekommen kann.

Ranger


Und wieder ein Karussell. Ihr merkt schon, Karussells baue ich am liebsten.
Das hängt damit zusammen, dass sich dort immer so schön viel an Bewegung reinbringen lässt. Anhand der beiden Kinder im Hintergrund sieht man, wie groß dieses Karussell geworden ist. In Planung ist Ranger noch einmal in Lebensgröße eines Erwachsenen. Ich denke da so an 1,70m.

Riesenrad


Das klassische Riesenrad. Auch dieses Modell entstand weit vor dem Originalmodell von Lego und hat 16 Gondeln, was bei der Größe eine gewisse Meisterleistung darstellt.

Roboterarm


Der Arm besteht aus zwei Gelenken und einer drehbaren Hand, die auch zugreifen kann. Weitestgehend mit Pneumatik ausgestattet (Ich würde mir Drosseln für die Pneumatik wünschen ^^). Einzig die Hand dreht sich über einen Mikromotor.

Powerscheinwerfer


Ebenfalls ein Clou ist dieser selbstgebaute Schweinwerfer.
Eine superhelle LED sorgt für Licht und ich meine richtiges Licht.
Der Scheinwerfer passt an dem Standard-Lego-Stromkabel.
Die Weiterentwicklung konnte sogar angesteckt werden, wie man wollte.
Auch dieses Teil kann bei mir käuflich erworben werden. Hier ist allerdings mit etwas Lieferzeit zu rechnen.

Trike aus Lego-Snap

Aus dem Legoprogramm zwar herausgenommen, aber man kann auch mit Snap einige sehenswerte Konstruktionen hervorbringen.


Zurück